HOME HANDYORTUNG KOSTENFREI HANDYORTUNG GPS HANDYORTUNG KIDNER

Programm Handyortung

-->

Programm Handyortung

Es geht so schnell: Man ist nur kurz einkaufen, auf einer Party oder im Urlaub – und das Handy ist geklaut! Häufig merkt man dann, wie nützlich doch auch ein Programm zur Handyortung sein kann. Doch auch ohne Verlust des Gerätes sind solche Programme nützliche Alltagshelfer: Ob nun zur Überwachung des eigenen Kindes, um zu prüfen wo es sich befindet oder auch wenn man zu den Personen gehört, die ihr Handy gerne einfach irgendwo liegen lassen.

Die Nutzung solcher Programme zur Handyortung ist meist sehr simpel und nicht viel schwerer als das Surfen im Internet. Davor muss jedoch der Netzbetreiber mithelfen, da die Grundlage für solche Ortungsprogramme in den Mobilfunkzellen, also den Bereichen, die ein Sendemast abdeckt, liegt.

Bei der Nutzung “kommuniziert” das Mobikfunkgerät mit dem Sendemast, der gerade am nähesten gelegen ist. Der Sendemast gibt dann an den Betreiber des Netzes weiter, welche Handys ihn momentan anfunken. Dabei wird vom Netzbetreiber auch registriert, wenn sich der Sendemast eines Handys und somit der Bereich ändert. Dadurch dass jeder Sendemast nur eine bestimmte Reichweite aufweist, lassen sich die Koordinaten eines Handys bestimmen.
Die Darstellung erfolgt dann online auf einer Karte. Wahlweise können die Informationen auch per SMS angefordert werden. Der Nutzer erhält dann eine SMS mit den Straßennamen, in dessen Region das Handy geortet wurde.

Wie genau diese Aussage ist, hängt von der Größe des Bereichs des Mobilfunkmasts ab. Die Ortung in Ballungsräumen ist meist aussagekräftiger als in ländlichen Regionen, da hier das Netz von den Mobilfunkzellen deutlich weniger feinmaschig ist. Dementsprechend ist ein solches Programm zur Handyortung nicht die genaueste Methode. Pluspunkt: mit jedem GSM Handy durchführber.